Erasmus plus - We can do IT together (2019 - 2021)

We can do IT together – In Moers gemeinsam Schule gestalten mit Erasmus+

Unter der Federführung der Geschwister-Scholl-Gesamtschule haben die umliegenden Grundschulen GGS Eichendorff, GGS Hülsdonk, Regenbogenschule Meerfeld, Private School ofLife und die St. Marien-Schule erfolgreich einen Konsortialantrag im Rahmen der Leitaktion 1 „Mobilitätsprojekte für Schulpersonal“ von Erasmus+, dem Bildungsprogramm der Europäischen Union, gestellt.

Gefördert werden Fortbildungen in Europa sowie Job-Shadowings und Unterrichtstätigkeiten in europäischen Partnereinrichtungen. Von der Projektförderung profitieren ca. 50 Lehrkräfte an den beteiligten Schulen, die sich von Oktober 2019 bis Oktober 2021 schwerpunktmäßig im Bereich "Digitales Lernen" und der "Verbesserung von Unterrichtsqualität" fortbilden. Auch die geplanten Hospitationen z.B. an Schulen in Finnland, Estland und Irland sind darauf angelegt, durch good-practice-Beispiele Impulse für die eigenen Schulen aber auch für die digitale und inklusive Ausgestaltung der Schulkonzepte in Moers zu geben. In regelmäßig stattfindenden Barcamps, die auch Lehrkräften anderer Schulen offenstehen, stellen die Projektteilnehmerinnen und –nehmer als Multiplikatoren ihre Fortbildungsergebnisse vor oder führen kleine Anwendungsworkshops durch, um möglichst viele Lehrkräfte in die Professionalisierung miteinzubeziehen. Die so initiierten schulformübergreifenden Schulnetzwerke bieten eine Plattform für einen vielfältigen professionellen Austausch. 
Um die digitalen Kompetenzen der Lehrkräfte schon in der täglichen Anwendung zu stärken, wird das Projekt mit Hilfe der europäischen online-Plattform eTwinning koordiniert. Ein erster Schritt zu der Einrichtung einer gemeinsamen online-Plattform aller Moerser Bildungseinrichtungen.  
Nicole Wadenbach, Schulrätin des Kreises Wesel, und Stephan Bernoth, Stabsstelle Digitalisierung der Stadt Moers, begleiteten die Kick-Off-Veranstaltung des Projekts mit viel Interesse und freuten sich über das Engagement der beteiligten Schulen und die Tatsache, dass eines der wenigen bundesweit geförderten Konsortialprojekte nun die Aufmerksamkeit auf Moerser Schulen richtet. Verena Michael, Lehrerin an der Geschwister-Scholl-Gesamtschule, erfahrene Moderatorin für Erasmus+ und eTwinning in NRW und Initiatorin des Projekts, ist sich heute schon sicher, dass dies nicht das einzige Erasmus+-Projekt der beteiligten Grundschulen bleiben wird.

Weitere Infos gibt es auf der Homepage des Projektes.

Publiziert am: Dienstag, 19. November 2019 (246 mal gelesen)
Copyright © by GSG Moers

Druckbare Version

[ Zurück ]

[top]