weiterführende Hinweise zum verkehrssicheren Fahrrad

Im Rahmen der Verkehrssicherheitsaktion wurde an der Geschwister-Scholl-Gesamtschule überprüft, ob die von den Schülerinnen und Schülern verwendeten Fahrrädern den allgemeinen Verkehrssicherheitsregeln entsprachen. Dabei wurde besonderer Wert auf die nachfolgenden Punkte gelegt.

  • vordere Beleuchtung
  • weißer Rückstrahler vorne
  • hintere Beleuchtung
  • Rückstrahler
  • Großflächen-Rückstrahler
  • Pedale, einschließlich Rückstrahler
  • vordere Bremse
  • hintere Bremse
  • helltönende Klingel 
  • Sattel
  • Vorder- und Hinterrad
  • Kette
  • Speichen und Naben
  • Steuerung (Lenker)
  • Rahmen
  • Tretlager
  • Schutzbleche
  • Bereifung
  • Speichenreflektoren 

Zu einem betriebssicheren und verkehrssicheren Fahrrad gehören die folgenden Aspekte:

a) betriebssicher

z.B. Fahrgestell auf Risse, Rost und Verbiegungen untersuchen; Lenkstange, Freilauf, Gangschaltung, Kette, Speichen, Bereifung, Ventile überprüfen, gründlich säubern und schmieren.

b) verkehrssicher

Es müssen vorhanden und in Ordnung sein:

  • 2 Bremsen (Vorder- und Hinterradbremse)
  • 1 helltönende Glocke (nur gebrauchen, wenn unbedingt notwendig)

Beleuchtung, dazu gehören:

  • 1 Scheinwerfer (so angebracht, dass der Lichtkegel etwa 10 Meter vor dem Rad auf die Fahrbahn trifft)
  • 1 Schulssleuchte (rotes Licht)
  • 1 roter Rückstrahler (ist meistens mit der Schlussleuchte kombiniert)
  • gelbe Pedalrückstrahler (je Pedal vorne und hinten)
  • 2 Speichenreflektoren in jedem Rad (um 180° versetzt zueinander)
  • 1 roter Großflächen-Rückstrahler (mit Buchstabe Z)
  • 1 nach vorne wirkender weißer Rückstrahler

Wenn das Fahrrad all diesen Punkten gerecht wird, dann sollte es beim nächsten Mal keine Probleme geben - denn eines ist sicher ... die nächste Überprüfung der Fahrräder kommt bestimmt.

Eine allseits gute Fahrt wünscht euch die SV.

Publiziert am: Mittwoch, 25. Oktober 2006 (2073 mal gelesen)
Copyright © by GSG Moers

Druckbare Version

[ Zurück ]

[top]