Aufbau der Schule

Stand: Januar 2017

Abteilung 1 (Jahrgangsstufen 5 - 7)

Der Übergang zur weiterführenden Schule ist für die Schülerinnen und Schüler eine neue und wichtige Erfahrung. Damit sie sich gut in das Schulleben der Geschwister-Scholl-Gesamtschule einfügen können, gibt es verschiedene Aktionen für sie:

Bereits vor der Einschulung können die neuen Schülerinnen und Schüler an einem Kennenlernnachmittag nicht nur ihre neuen Klassenkameradinnen und Klassenkameraden treffen, sondern auch ihre neuen Klassenleitungen. Nach einem gemeinsamen Beginn in der Aula, gibt es erste Kennenlernspiele im Klassenraum, an denen auch ältere Schülerinnen und Schüler teilnehmen, die im Jahrgang 5 als Ansprechpartner für die jüngeren Schülerinnen und Schüler zur Verfügung stehen. Die Eltern können während dieser Zeit über verschiedene Aspekte des Schullebens informieren lassen und das Kaffeeangebot der Mensa nutzen.

Nachdem der erste Schultag mit einem bunten Programm für Kinder und Eltern gestartet ist, erwartet die Schülerinnen und Schüler in der ersten Schulwoche ein abwechselungsreiches Miteinander. Neben neuen Fächern, wie Technik oder Naturwissenschaften, gibt es auch ein besonderes Programm zum Kennenlernen der Schule und ihren Möglichkeiten. In dieser Woche werden die Schülerinnen und Schüler durch die Klassenleitung und das Team der Sozialpädagogen begleitet.

Da es sehr wichtig ist, dass die Schülerinnen und Schüler soziale Kompetenzen erwerben und weiterentwickeln, gibt es in der Jahrgangsstufe 5 und 6 das Lions-Quest-Programm. Dieses Programm wird durch das Team der Sozialpädagogen und die Klassenlehrer und -lehrerinnen angeleitet und soll vor allem die Klassengemeinschaft fördern.

Der Unterricht für die Jahrgänge 5 bis 7 erfolgt so weit wie möglich im Klassenverband. Während es im Jahrgang 5 und 6 keine Differenzierung gibt, werden die Fächer Englisch und Mathematik im Jahrgang 7 binnendifferenziert. Das bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler, abhängig von ihrem persönlichen Leistungsstand, einem Grund- oder Erweiterungskurs zugeordnet werden. Da sie alle weiterhin in der Klassengemeinschaft unterrichtet werden, bekommen sie unterschiedliche Aufgaben zur Bearbeitung, können sich aber nicht nur gegenseitig helfen, sondern haben auch leichter die Möglichkeit den Grund- oder Erweiterungskurs zu wechseln.

In den Jahrgängen 5 bis 6 gibt es individuelle Förderprogramme in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik. Dazu werden zu Beginn der Jahrgangstufe 5 Eingangstests in Deutsch und Mathematik mit den Schülerinnen und Schülern durchgeführt. Die Ergebnisse dieser Tests dienen als Grundlage nicht nur für Förder-, sondern auch für Fordermaterialien.

Eine wichtige Entscheidung steht am Ende der Jahrgangsstufe 5an. Schüler/innen, Eltern und Lehrer/innen müssen gemeinsam überlegen, welches Wahlpflichtfach die Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 6 belegen sollten. Die Entscheidung für ein bestimmtes Fach kann Einfluss auf die weiter Schullaufbahn haben und muss sorgfältig getroffen werden.

Zur Wahl stehen:
Französisch als zweite Fremdsprache
Naturwissenschaften
Arbeitslehre (Technik / Hauswirtschaft)
Darstellen & Gestalten

 

[ Zurück ]

[top]