Elternvertretung (SJ 2017/2018)

Stand: Oktober 2017 - in Bearbeitung

 

 

An unserer Schule ...
... ist Mitwirkung weit über das Mitwirkungsgesetz hinaus erwünscht, möglich, ja sogar erforderlich.

Die Geschwister-Scholl-Gesamtschule hat ungefähr 1000 Schüler und 85 Lehrer. Eltern, Schüler und Lehrer tragen zusammen Arbeitgemeinschaften (AG), Vereinsarbeit, Schüleraustausch, Wandertag und verschiedene Veranstaltungen wie z. B. Tag der offenen Tür und Schulfeste. Dank der Mithilfe von engagierten, kreativen und zuverlässigen Eltern ist es überhaupt erst möglich, die Chancen zu nutzen, die uns durch das Mitwirkungsgesetz zur Verfügung stehen.
 
Der Schulpflegschaftsvorstand (2016/17)
Claudia Schwaller N.N. N.N. N.N. N.N.
Claudia 
Schwaller

 Vorsitzende
11

Claudia Vogt

stell. Vors.
10d
 
Nadine Kant

stell. Vors.
07a
Alex Hörz

stell. Vors.
   07d
Carsten Kendziorra

stell. Vors. 
05d

Die Klassenpflegschaft
besteht aus den Eltern einer Klasse, die jeweils die/den Klassenpflegschaftsvorsitzende(n) und eine(n) StellvertreterIn wählen. Die Vorsitzenden der Klassenpflegschaften sind automatisch Mitglieder der Schulpflegschaft die aus ihrem Kreis den Schulpflegschaftsvorstand und die Mitglieder für die Schulkonferenz wählt.

Aufgaben der Schulpflegschaft
Die Schulpflegschaft vertritt die Interessen der Erziehungsberechtigten bei der Bildungs- und Erziehungsarbeit und unterstützt den Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schule.

Aufgaben der Schulkonferenz
Die Schulkonferenz ist das höchste Gremium der Schule. In ihr beraten und entscheiden Eltern, Schüler und Lehrer gemeinsam über grundsätzliche Angelegenheiten, die die Schule insgesamt, sowie die Zusammenarbeit mit Schulträgen, Behörden, örtlichen Verbänden sowie das Miteinander zwischen Schülern, Lehrern und Eltern betreffen. Darüber hinaus kann die Schulkonferenz Empfehlungen zu Unterrichtsinhalten und -methoden erarbeiten.

 
Gewählte Vertreter für die Schulkonferenz:
Frau Schwaller, Frau Dr. Koster, Herr Kendziorra, Frau Lamers, Frau Orhan, Frau Aydin
Gewählte Vertreter für die oben Genannten:
Herr Pinna, Herr Hörz, Frau Kralik, Frau Podermanski, Frau Paschke, Frau Ruh

Fachkonferenzen
Eine besonders interessante Form der Elternmitwirkung besteht in der Teilnahme an einer Fachkonferenz.
Fachkonferenzen werden für jedes Unterrichtsfach eingerichtet. Mitglieder sind sämtliche Lehrerinnen und Lehrer, die das Fach unterrichten, oder die entsprechende Lehrbefähigung haben sowie – mit beratender Stimme - Eltern- und Schülervertreter.

In den Fachkonferenzen werden Grundsätze zur fachmethodischen und fachdidaktischen Arbeit sowie zur Leistungsbewertung entschieden; Fachkonferenzen können die Einführung von Lehr- und Lernmittel anregen, sowie Vorschläge für den Aufbau von Sammlungen und die Einrichtung von Fachräumen und Werkstätten machen.

Eltern und Schüler erhalten durch die Teilnahme an Fachkonferenzen einen Einblick in die Sicht der Lehrerinnen und Lehrer auf ein bestimmtes Fach; Lehrer erhalten dadurch einen Hinweis, wie sich die Sachverhalte aus Elternsicht darstellen.
 
Kl. 1. Vorsitzende(r) 2. Vorsitzende(r)

5a    
5b    
5c    
5d    
 5e     

6a    
6b    
6c    
6d    
6e    
7a    
7b    
7c    
7d    
     

8a    
8b    
8c    
8d    
     
 
Kl. 1. Vorsitzende(r) 2. Vorsitzende(r)

9a    
9b    
9c    
9d    
     

10a    
10b    
10c    
10d    
     

11    

12    

13 --- ---

 

 

 

 

Publiziert am: Samstag, 08. Mai 2004 (20846 mal gelesen)
Copyright © by GSG Moers

Druckbare Version

[ Zurück ]

[top]