Englisch

In der Sekundarstufe I basiert der Englischunterricht auf dem Lehrwerk English G 2000 (Cornelsen Verlag), das im Schuljahr 1999/2000 eingeführt worden ist.

Die nachfolgenden Stoffpläne für die Jahrgangsstufen 5 bis 10 dienen der inhaltlichen Orientierung, sind jedoch bei der konkreten Auswahl bezüglich Umfang und Umsetzung vom jeweiligen Lernvermögen, Arbeitstempo und –einsatz der jeweiligen Lerngruppe abhängig.

Angestrebt wird ein handlungsorientierter Englischunterricht, dessen Themen, Arbeitsformen und Aufgabenstellungen ein selbständiges und eigenverantwortliches Lernen anregen sollen.

Der Englischunterricht ist bestrebt, möglichst authentische Materialien zu verwenden, um den Schülerinnen und Schülern Einblick in die Lebenswirklichkeiten der Zielsprachenländer zu vermitteln, Gesprächsbereitschaft und Toleranz im Umgang mit anderen zu entwickeln, ihre Kommunikationsfähigkeit mit Menschen anderer Kulturkreise auszubilden und zu ermöglichen, geeignete Lern- und Arbeitstechniken einzuüben und eine sprachliche Sensibilität zu fördern.

Neben der Lehrbucharbeit sollen diese Ziele u.a. gefördert werden durch den Einsatz von Unterrichtprojekten, welche von den Lehrerinnen und Lehrern, die in der jeweiligen Jahrgangsstufe unterrichten, ausgewählt und festgelegt werden. (Eine mögliche Auswahl ist den jeweiligen Stoffplänen für die einzelnen Jahrgangsstufen zu entnehmen.)

Darüber hinaus sollen die Schülerinnen und Schüler auch den Umgang mit Grammatiken, Wörterbüchern, Lektüren, audiovisuellen Medien, elektronischen Medien, etc. lernen.

In den Jahrgangsstufen 5 und 6 sollen die Schülerinnen und Schüler die selbständige Arbeit mit dem Lehrwerk, den Umgang mit Wörterverzeichnissen und den grammatischen Anhang im Buch kennen lernen. Ebenso werden ihnen Techniken zum Vokabellernen, Lesen und zum Umgang mit Regeln vermittelt. Sie lernen Englisch als Kommunikationsmittel im Unterricht kennen und verstehen. Sie sollen elementare Sprechabsichten realisieren und sich in der Zielsprache austauschen können, einfache Situationen bewältigen, kleine Geschichten erzählen und Szenen spielerisch gestalten.

Die Schülerinnen und Schüler lernen, sich adressatenbezogen in alltäglichen Zusammenhängen schriftlich zu äußern, aber auch kleinere kreative Texte zu produzieren. Grundlage hierfür sind die wesentlichen Strukturen der englischen Sprache, Konventionen der mündlichen Kommunikation sowie die der Textgestaltung.

Die Leistungen der Schülerinnen und Schüler werden in regelmäßigen Abständen mittels unterschiedlich komplexer Aufgabenstellungen abgerufen und verglichen.

Am Ende der Orientierungsstufe sollen die Schülerinnen und Schüler über einen sach- und themenbezogenen Grundwortschatz verfügen, den sie in entsprechenden Kommunkationszusammenhängen mündlich wie schriftlich anwenden können.

In den Jahrgangsstufen 5 und 6 wird mindestens ein sog. Bilingualer Kurs eingerichtet, d.h. die Schülerinnen und Schüler erhalten einen um zwei Wochenstunden erhöhten Englischunterricht, der die Grundlage legt für den mit Beginn der Jahrgangsstufe 7 einsetzenden Bilingualen Fachunterricht. Im Vordergrund stehen das Einüben zusätzlicher Fertigkeiten, die Vermittlung weiterer formaler Strukturen und eine inhaltlich differenziertere Behandlung der Unterrichtsgegenstände.

In den Jahrgangsstufen 7 und 8 steht die Vertiefung der erworbenen sprachlichen Konzepte und Strukturen im Vordergrund. Im Sinne eines handlungsorientierten Grammatikunterrichtes werden entsprechende grammatische Phänomene in authentisches Sprachhandeln und eine mitteilungsbezogene Kommunikation eingebunden. In diesem Zusammenhang wird die Bewußtheit des Sprachlernprozesses (language awareness) vertieft durch Vergleiche mit muttersprachlichen Strukturen wie auch den Unterschieden zwischen"British and American English".

Themen und Inhalte von gesellschaftlicher Bedeutung, die die Lebenswelt der Jugendlichen reflektieren, stehen im Mittelpunkt des Unterrichtes. Mit Hilfe authentischer Materialien werden erste Begegnungssituationen mit englischsprachigen Institutionen, Organisationen, Gruppen oder Einzelpersonen erprobt. Seit einigen Jahren findet ein Austausch mit Schülerinnen und Schülern aus Knowsley statt.

Dialoge, Erzählungen, Berichte, Sach- und Gebrauchstexte sowie authentische Hörtexte werden im Unterricht eingesetzt und unter Verwendung von bestimmten Lern- und Arbeitstechniken entschlüsselt sowie produktiv verarbeitet. Die Äußerung der Sprechabsichten wird zunehmend differenzierter, d.h. neben der Versprachlichung von Sachverhalten sollen Standpunkte geäußert, Urteile abgegeben, Schlussfolgerungen gezogen werden. Die Schülerinnen und Schüler sollen zunehmend aktiv und selbständig schriftlich kommunizieren und strukturierte Texte verfassen.

Sie werden ebenso zur Fehleranalyse sensibilisiert und achten auf die situative Angemessenheit ihrer Sprachproduktion. Hierbei übernehmen Sie zunehmend Verantwortung. In kleineren Projekten lernen die Schülerinnen und Schüler selbständig Informationen zu sammeln, zu ordnen und wiederzugeben.

Auch in diesen beiden Jahrgangsstufen werden die unterschiedlichen Lernleistungen in regelmäßigen Kontrollen überprüft und ausgewertet.

Im Englischunterricht in den Jahrgängen 9 und 10 soll das grenzüberschreitende Lernen ermöglicht werden. Gelerntes soll auch zur tatsächlichen Verständigung verwendet werden. Im Rahmen des interkulturellen Lernens sollen Begegnungen mit Menschen, Regionen, Situationen und Institutionen des Zielsprachenlandes eine tolerante Auseinandersetzung mit der kulturellen und sozialen Pluralität dort fördern. Schülerinnen und Schüler der 10. und 11. Jahrgangsstufe können an einem dreiwöchigen Austausch mit unserer Partnerschule in Burnt-Hills, Ballston Lake/N.Y./USA teilnehmen.

Neu im Englischunterricht in diesen Jahrgangsstufen sind Projektphasen, in welchen schwerpunktmäßig zu bestimmten Themen unter Einsatz kooperativer Arbeitsformen unabhängig vom Lehrbuch gearbeitet wird.

Da die Verstehensleistungen der Schülerinnen und Schüler in diesen Jahrgangsstufen zunehmend differenzierter werden, kommen neben dem Lehrwerk verstärkt andere Medien wie Lektüren, Filme, Audio-CDs, Videos, CD-Roms u.a. zum Einsatz. In unterschiedlichen Kontexten sollen die Schülerinnen und Schüler in der Lage sein,, die wesentlichen Informationen zu entschlüsseln, themen- und problembezogen Alltagsgesprächen zu folgen und authentische Sach, Gebrauchs- und literarische Texte in ihren Grundzügen zu entschlüsseln. Mittels bestimmter Lern- und Arbeitstechniken können die Schülerinnen und Schüler vor allem in Erweiterungskursen über einen längeren Zeitraum der Zielsprache in unterschiedlichen Darstellungen folgen.

Neben der Realisation von Sprechabsichten im Grundkurs können die Schülerinnen und Schüler im Erweitungskurs auch Kommunikationsprobleme/Verständnisschwierigkeiten ausdrücken, sowie Standpunkte, Kommentare und Bewertungen in zusammenhängenden Äußerungen abgeben (sowohl mündlich wie auch schriftlich).

Während bestimmte Sprechfähigkeiten in Grundkursen vorentlastet und eingeübt werden müssen, wird in Erweiterungskursen die Fähigkeit zur Auseinandersetzung mit komplexeren Themen gefördert (u.a. durch Produktion unterschiedlicher Textsorten). Erlernte Sprachstrukturen werden umgewandelt und vertieft, die Fehlersensibilisierung wird vorangetrieben.

Insgesamt werden Lern- und Arbeitstechniken gefördert, die beim Übergang in die weiterführenden Schulen bzw. beim Eintritt in die gymnasiale Oberstufe vorausgesetzt werden. In den Grund- und Erweiterungskursen wird weitgehend zu ähnlichen Themen gearbeitet, allerdings auf unterschiedlichen Anspruchsniveaus und mit unterschiedlicher Komplexität.

Wie in den vorhergehenden Jahrgangsstufen werden auch hier die unterschiedlichen Lernleistungen der Schülerinnen und Schüler in regelmäßigen Abständen überprüft und ausgewertet.

Die vorliegenden Übersichten unterliegen der fortlaufenden Überprüfung und Bewertung durch die Fachlehrerinnen und –lehrer in den jeweiligen Jahrgangsstufen. Die Ergebnisse werden in regelmäßigen Abständen auf den entsprechenden Fachkonferenzen besprochen und ggf. neu festgelegt oder korrigiert.

[ Zurück ]

[top]