Ökologie

Auf dem Schulgelände befinden sich zwei Teiche und ein angrenzender Schulgarten. Alle drei Objekte wurden in Zusammenarbeit mit Schülern, der Stadt Moers und einem Betrieb für Landschaftsgärtnerei angelegt. Der erste Teich hat eine Oberfläche von rund 60 qm und ist beschattet in einer Schulgebäudeecke gelegen. Als Wuchssubstrat wurde Tonerde eingebracht.

Schulgarten
Arbeiten im Schulgarten
Der zweite Teich mit einer Oberfläche von rund 200 qm befindet sich in einem voll besonnten Bereich des Schulgeländes. Hier wurden Sand und Kies als Substrate eingebracht. Aus der unterschiedlichen Lage und Beschaffenheit heraus ergibt sich nahezu zwangsläufig die Möglichkeit des Biotopvergleichs durch Beobachtungen und Analysen. In regelmäßigen Abständen entnehmen Schülergruppen seit 1993 Wasserproben und analysieren diese. Die Ergebnisse werden innerhalb des Schulgeländes auf Plakaten veröffentlicht. Gleiches gilt für die Beobachtungen der Fauna und Flora. Dokumentiert wurde vor allem die erste sukzessive Wachstumsphase durch Foto und Video in enger Zusammenarbeit mit der Foto- und Video-AG. So ergibt sich in beiden Fällen häufig die Möglichkeit zur fachübergreifenden Kooperation mit anderen Naturwissenschaften und Technik.

Im Rahmen des naturwissenschaftlichen WP-1- Unterrichtes in den Klassen 7-10 werden die Teiche und der Garten in praktischen Arbeitsphasen oder Kursprojekten instand gehalten und gepflegt.

Als Ergänzung und zur Veranschaulichung limnologischer Ökosysteme befinden sich im Schulgebäude 7 Warmwasser-Aquarien, von denen eines als offenes Großbecken im Eingangsbereich der Schule und drei Becken im Zoologie-Schauraum der Biologie eingerichtet sind. Auch hier ist eine Schüler-AG an der Instandhaltung und Pflege beteiligt. Gleiches gilt für die Stabheuschrecken-, Riesensandlaufkäfer- und Heimchenterrarien.

Publiziert am: Sonntag, 23. Mai 2004 (3896 mal gelesen)
Copyright © by GSG Moers

Druckbare Version

[ Zurück ]

[top]